Graubünden Markentag 2019

5.12.2019

Klimawandel, Nachhaltigkeit, Innovation, Regionalität – ein paar Schlagworte der Stunde, die Individuen, Gemeinden, Regionen und Staaten rund um den Globus in gleichem Mass beschäftigen. Die Marke graubünden befasst sich im Rahmen ihrer Ausrichtung als «NaturMetropole der Alpen» quasi von Amtes wegen mit Fragestellungen zu diesen Schlagworten.

In der NaturMetropole sind diese Fragen im Themenfeld «Brutal Lokal» verortet. Neben einem Update zum Stand der Markenentwicklung in weiteren Themenfeldern steht am Markentag 2019 «Brutal Lokal» im Fokus. Spannende Referentinnen, Referenten und Podiumsgäste liefern dabei Ansätze und Denkanstösse, wie sich einzelne Betriebe, Destinationen und sogar ganze Regionen über kompromisslose Regionalität bei Genuss und Kulinarik langfristige Wettbewerbs- und Standortvorteile verschaffen können.

Programm

Der graubünden Markentag 2019 wartet mit einem reichhaltigen Programm für Kopf, Herz und Gaumen auf. Für den vollen Genuss lohnt sich ein rechtzeitiges Eintreffen am Tagungsort Bündner Arena.

  • 12.00–13.15 
    Akkreditierung und Einstimmung –  riechen, sehen, hören, schmecken, tasten
    Warm up Bündner Arena und Tom Solèr
  • 13.15–13.25
    Eröffnung graubünden Markentag 2019 mit Francisca Obrecht
  • 13.25–14.00Keynote: Future Food Focus – wenn aus regional «Brutal Lokal» wird mit Hanni Rützler
  • 14.00–14.15
    Standort stärken mit der Marke graubünden: Der Auftraggeber im Gespräch, Regierungsrat Marcus Caduff befragt von Gieri Spescha
  • 14.15–14.35 Update Marke: NaturMetropole umgesetzt mit Gieri Spescha
  • 14.35–14.50 
    Inspiration: Brutal Lokal, kompromisslos anders. Eine Naturköchin gibt Einblick mit Rebecca Clopath
  • 14.50–15.50
    Genuss hoch4: vier Food-Stationen, vier Gastgeber-Paare, vier Gerichte – Pairings aus den graubündenVIVA Erlebnisregionen, Pause und Verkostung  mit dem echten Bündner Geschmack
  • 15.50–16.20
    Keynote: Kulinarik als Standortvorteil – Das Baskenland positioniert sich erfolgreich über den Genuss mit Joxe Mari Aizega, General Manager des Basque Culinary Center
  • 16.20–16.50
    Podium: Brutal Lokal handeln – Wunsch und Realität
    Moderation: Hanni Rützler, Teilnehmer: Christof Dietler, Adrian Hirt, Kaspar Howald, Claudine Züllig
  • 16.50–17.10
    Carte Blanche: graubündenVIVA – Genuss aus den Bergen mit Philipp Bühler, Andreas Bärtsch
  • 17.10–17.30
    Wrap up und Genuss hoch5 – «Süsse Verabschiedung» mit Francisca Obrecht

 

Zur Anmeldung für den graubünden Markentag 2019.