Die Ratingagentur Standard & Poor's bewertet die Graubündner Kantonalbank erneut mit einem Top-Rating.

Top-Rating der GKB bestätigt

Die Graubündner Kantonalbank erhält von der Ratingagentur Standard & Poor's mit der Note AA erneut eine ausgezeichnete Bewertung. Zu den den Stärken der Bank gehören gemäss dem Ratingbericht die führende Stellung im Kanton und die sehr starke Kapitalisierung.

Von Redaktion GRimpuls Do, 08.12.2022

Standard & Poor's stufe die GKB als eines der weltweit am besten kapitalisierten Institute ein, schreibt die Bank in einer Mitteilung von heute Donnerstag. Zudem gehe die Ratingagentur in ihrer Einschätzung davon aus, dass die GKB ihre Erträge mit dem Ausbau der Vermögensverwaltung weiter diversifizieren und ihre Präsenz ausserhalb Graubündens stärken werde.

Erfreut über das wiederum ausgezeichnete Rating zeigt sich GKB-CEO Daniel Fust. «Die Bewertung von Standard & Poor's bestätigt unsere starke Kapitalisierung und unsere führende Position im Heimmarkt», wird er in der Mitteilung zitiert. Ebenfalls widerspiegle das Resultat die erfolgreiche Ertrags- und Risikodiversifikation mit dem Ausbau des Anlagengeschäfts in den letzten Jahren.

Daniel Fust, CEO der Graubündner Kantonalbank, ist stolz auf das Rating von Standard & Poor's. (Bild zVg)

Der Ausblick von Standard & Poor's hinsichtlich der GKB bleibt stabil. In ihrer Analyse verweise die Ratingagentur auf die zukunftssichere und robuste Aufstellung der Bank, verbunden mit einem hohen Eigenkapital und der Staatsgarantie durch den Kanton Graubünden, heisst es in der Mitteilung weiter.