Zum Auftakt dreht sich alles um den Spargel

Startschuss zum Fest der Sinne

Am 4. Mai startet die 18-monatige Veranstaltung «Fest der Sinne» des Genussprogramms graubündenVIVA. Im Zentrum der Eröffnuzngsfestivitäten in der Region Chur/Bündner Rheintal steht saisongerecht der Spargel.

Von Redaktion GRimpuls

Die Vorbereitungen für die Hauptveranstaltung von graubündenVIVA laufen auf Hochtouren, wie die Verantwortlichen in einer Medienmitteilung schreiben. Mit den Eröffnungsfeierlichkeiten im Bündner Rheintal sowie in Zürich feiere graubündenVIVA vom 4. bis 11. Mai den Auftakt zu einem vielfältigen und reichhaltigen Programm. Im Fokus stehen Genuss, Kulinarik und Regionalität.

100 Gastgeberinnen und Gastgeber gesucht

Dem Vegetationszyklus entsprechend steht in der Eröffnungswoche der Spargel – die «Königin der Gemüse» – im Mittelpunkt von verschiedenen Eröffnungsveranstaltungen.

Dazu gehört das Format «100 Gastgeber – 100 Gäste». 100 Gastgeberinnen und Gastgeber im Raum Chur/Bündner Rheintal laden dabei mindestens ebensoviele Gäste zu sich nach Hause zum Spargelschmaus ein. Interessierte Hobbyköche und Gastgeberinnen können sich ab sofort auf graubuendenviva.ch für die Teilnahme an dieser Aktion registrieren.

Gäste können sich ab Mitte April auf der graubündenVIVA-Website für einen Spargel-Zmittag oder Znacht im privaten Rahmen anmelden. Für Spannung ist gesorgt, kennen die Gäste doch weder die anderen Tischgäste noch das genaue Menü im Voraus. Lediglich eines ist bestimmt: Es kommen ausschliesslich frisch geerntete Spargeln von einem der drei Produzenten im Bündner Rheintal auf den Teller, welche von graubündenVIVA für alle Gastgeber bereitgestellt werden.

Genuss-Schulungen, Frühlingstafel und ein Pop-up-Restaurant in Zürich

Während der Eröffnungswoche des Fests der Sinne bietet sich Interessierten die exklusive Möglichkeit, im Rahmen eines limitierten Angebots beim Spargelstechen dabei zu sein. Als weitere Begleitveranstaltung spricht die alpinavera-Geschmacksschulung alle Sinne an und zeigt den Teilnehmenden auf, dass richtig schmecken ganz einfach zu erlernen ist.

Den Abschluss und Höhepunkt der Auftaktveranstaltungen bildet am 11. Mai eine grosse Tavolata auf dem Churer Arcasplatz – die «Frühlingstafel». Dieser mit Produzentinnen und Produzenten des Churer Wochenmarkts sowie lokalen Gastronomen realisierte «Lange Tisch» zelebriert das Bündner Frühlingsgemüse und zeigt den Reichtum und die Qualität der regionalen Produkte auf. Die Tavolata ist öffentlich und soll ein (Volks-)Fest der Begegnung werden.

Ausserhalb der Kantonsgrenzen wird das Fest der Sinne ab 16. Mai 2019 während eines ganzen Monats in Zürich lanciert. Vom 16. bis 26. Mai ist graubündenVIVA als offizieller Partner bei der vierten Austragung des Genuss-Festivals FOOD ZURICH dabei.

Parallel zu FOOD ZURICH lädt graubündenVIVA vom 21. Mai bis 16. Juni Freundinnen und Freunde des Bündner Genusses gemeinsam mit dem Reisemagazin «Transhelvetica» zu einem kulinarischen Erlebnis der ganz besonderen Art: Der Redaktionsbahnhof von «Transhelvetica» verwandelt sich während vier Wochen ins Restaurant «Zum Alten Bahnhof Letten», wo der innovative Spitzenkoch Chris Züger (Restaurant Memoire, Zürich) seine Zelte aufschlägt.

graubündenVIVA am Fête des Vignerons

Einen Glanzpunkt in den ersten Monaten des Fests der Sinne bildet der graubündenVIVA Säumertrek, der eng verbunden ist mit dem Bündner Kantonstag vom 23. Juli an der «Fête des Vignerons» in Vevey.

Graubünden drückt dem Fest seinen eigenen Stempel auf und macht den Kantonstag zu einer eigentlichen «Kantonswoche»: Vom 16. Juli an ist eine Säumergruppe mit zwölf Pferden von Disentis bis Brig unterwegs und transportiert Bündner Produkte und Spezialitäten durch die eindrückliche Gebirgslandschaft der Kantone Graubünden, Uri und Wallis.

Von Brig nach Vevey werden die Pferde verladen und laufen danach mit ihren Säumern und beladen mit den Bündner Gaumenfreuden in das Festgelände der «Fête des Vignerons» ein.

Einen Veranstaltungskalender mit allen Aktivitäten finden Sie hier.