EcoWatt AG, Sacin AG und Swibi AG fusionieren

Repower: Neues Unternehmen für Energiedienstleistungen

Die im Bereich Energiedienstleistungen tätigen Unternehmen EcoWatt AG, Sacin AG und Swibi AG wollen per 30. November 2019 fusionieren. Vom Zusammenschluss versprechen sich die Verantwortlichen ein grösseres Entwicklungs- und Wachstumspotenzial. Ein Stellenabbau ist nicht vorgesehen.

Von Redaktion GRimpuls Di, 25.06.2019

Die Eigentümer der drei Unternehmen – Repower, die EKT Holding AG und die St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG – beabsichtigen, die drei Firmen per Ende November in ein unabhängiges Unternehmen mit dem Namen Esolva AG zusammenzuführen. Aktuell erwirtschaften die drei Firmen einen gemeinsamen Umsatz von 23 Millionen Franken.

Ausserdem könnten Synergien genutzt werden und das neue Unternehmen könne die Kunden von EcoWatt, Sacin und Swibi mit einem noch breiteren Know-how bedienen, heisst es in einer gemeinsamen Mitteilung.

Kein Stellenabbau geplant

Bei der Zusammenlegung werden keine Stellen abgebaut, heisst es in der Mitteilung weiter. Sämtliche Standorte bleiben bestehen. Noch nicht bestimmt ist der CEO des neuen Unternehmens, die Stelle werde ausgeschrieben.

Ergänzende Dienstleistungen

Die EcoWatt mit Sitz in Weinfelden bietet Dienstleistungen in den Bereichen Metering, Sicherheit, Engineering und Services an. Die Sacin AG in St. Gallen und Sulgen ist auf Sicherheitsprüfungen in elektrischen Installationen und auf Gebäudeblitzschutz spezialisiert. Und die Swibi AG mit Standorten in Landquart, Arbon, Bilanz, Bever und Küblis bietet Services im Meter-to-Cash-Prozess an.

Die Esolva AG wird zu rund 40 Prozent von der Repower AG und zu je knapp 30 Prozent von der St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG und der EKT Holding sowie von Kleinaktionären gehalten werden.