Davaz: Vom Weingut zum Weinimperium

Nationaler Player mit Bündner Wurzeln

Von Redaktion GRimpuls Do, 28.05.2020

Vor bald 30 Jahren übernahm Andrea Davaz von seinen Eltern das Weingut in Fläsch. Dieses baute er stetig aus – und stieg zum grössten Weinunternehmer in der Bündner Herrschaft auf. Für Aufsehen sorgte Andrea Davaz zuletzt mit der Akquisition von Rimuss. Neben dem Unternehmen aus dem Klettgau und dem eigenen Weingut gehören drei Weinhandlungen zur Davaz Holding AG.

Nicht zuletzt dank dieses Efforts wurde Andrea Davaz dieses Jahr für den Prix SVC (Swiss Venture Club) Ostschweiz nominiert. Mit Freude am Handwerk und wachem Innovationsgeist setze die Winzerfamilie dabei vom eigenen Weinbau über die Vinifizierung bis zum Weinhandel konsequent auf höchste Qualität, heisst es in der Begründung des SVC zur Nomination.

Lesen Sie hier unser Porträt von Andrea Davaz.