Laborgerätehersteller aus Zizers gewinnt den Swiss Manufacturing Award 2020

Integra Biosciences ausgezeichnet

Am Dienstagabend ist die Integra Biosciences aus Zizers in St. Gallen mit dem Swiss Manufacturing Award 2020 ausgezeichnet worden. Der Award würdigt die Herstellerin von innovativen Laborgeräten für ihren herausragenden Beitrag zum Werkplatz Schweiz.

Von Redaktion GRimpuls Do, 22.10.2020

Verliehen hat den Preis an die Integra Biosciences das Institut für Technologiemanagement der Universität St. Gallen im Rahmen der St. Galler Produktionsmanagement-Tagung, wie Integra in einer Mitteilung schreibt. Der Preis basiert auf der Umfrage Swiss Manufacturing Survey des Instituts, dass jährlich die aktuelle Situation der Schweizer Industrie erfasst. Die Veranstaltung fand dieses Jahr aufgrund der Coronapandemie grösstenteils online statt.

Der Preis zeichne die Bündner Herstellerin von modernsten Pipettiersystemen und automatisierten Liquid-Handling-Geräten für ihre Bekenntnis zum Werkplatz Schweiz aus, heisst es in der Mitteilung weiter.

Wertschöpfung in der Schweiz

Ein Grossteil der Wertschöpfung des international tätigen Unternehmens geschehe in der Schweiz. So würden beispielsweise Pipettierroboter oder elektronische Pipetten direkt in Zizers Design, konstruiert, produziert und vermarktet, schreibt Integra Biosciences weiter. Die Produktionsprozesse werden laufend an die neuesten Gegebenheiten und Anforderungen angepasst.

Dabei spielten Faktoren wie Digitalisierung und Lean Management eine zentrale Rolle. So sei der Produktionsausstoss allein im vergangenen Jahr um über 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert worden. Ungebrochen sei auch die Nachfrage nach den flexibel einsetzbaren Laborgeräten, da diese unter anderem auch für Covid-19-Tests eingesetzt werden können, heiss es in der Mitteilung weiter.

Über Integra Biosciences AG

Infobox

Die INTEGRA Biosciences ist eine führende Anbieterin von hochwertigen Laborgeräten für das Liquid-Handling und die Nährmedienherstellung mit über 300 Mitarbeitenden weltweit. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Wissenschaft weltweit zu beschleunigen und voranzubringen. Dazu entwickelt INTEGRA innovative Lösungen, die den Bedürfnissen seiner Kunden in Forschung, Diagnostik und Qualitätskontrolle in der Life-Sciences-Branche und der medizinischen Industrie gerecht werden. Mit Direktvertriebs- und Support-Niederlassungen in Nordamerika, Asien und Europa sowie einem Netz von über 100 hochqualifizierten Vertriebspartnern weltweit bietet die INTEGRA Biosciences einen schnellen und kompetenten Service. Unterstützt wird der Vertrieb von einem Team von Spezialisten am Firmensitz in Zizers (Schweiz) und Hudson (New Hampshire, USA). An diesen beiden Standorten ist auch die Produktion angesiedelt; in der Schweiz werden die Geräte und in den USA sämtliche Verbrauchsmaterialien hergestellt. Die INTEGRA Biosciences AG ist ein nach ISO 9001 zertifiziertes Unternehmen.

Stetes Wachstum

Nach einem Neubau 2009 in Zizers expandierte das Unternehmen 2019 mit einem Ausbau. Dabei wurde die Produktionsfläche verdoppelt und die Bürofläche um 150 Prozent erweitert. Allein in den letzten fünf Jahren habe Integra Biosciences in der Schweiz über 70 neue Arbeitsplätze geschaffen. Dabei möchte das Unternehmen seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine optimale Arbeitsumgebung mit hellen Büros, Kreativräumen und Chill-out-Zonen bieten. 

Bereits in den Startlöchern ist ein weiterer Ausbauschritt, wie das Unternehmen mitteilt. Der gewonnene Award sei eine weitere Bestätigung, am Standort Schweiz festzuhalten und vom Bündner Rheintal aus die Wissenschaft weltweit voranzubringen, heisst es weiter.

Über den Swiss Manufacturing Award

Infobox

An der jährlichen Produktionsmanagement-Tagung verleiht das Institut für Technologiemanagement der Universität St.Gallen (ITEM-HSG) seit 2019 den Swiss Manufacturing Award. Der Preis basiert auf der Swiss Manufacturing Survey und zeichnet Unternehmen aus, die im vergangenen Jahr einen herausragenden Beitrag zum Werkplatz Schweiz geleistet haben. Damit möchte man im Kontrast zum öffentlichen Bild vom Rückgang der Produktion in der Schweiz aufzeigen, dass es nach wie vor möglich ist, erfolgreich in der Schweiz zu produzieren. Gerade in diesen volatilen Zeiten wollen wir Unternehmen hervorheben, die ihre Produktion in der Schweiz ausbauen. Die Verleihung findet jeweils am Abend des ersten Tages der Tagung statt.