5. Konferenz zum Gesundheitstourismus im Alpenraum

Gesundheitsfestival im Engadin geplant

Im Engadin wird im nächsten Jahr ein neues Gesundheitsfestival lanciert. Es soll die Themen Gesundheit und Genuss zusammenbringen und neue Angebote fördern. Das wurde am Mittwoch im Rahmen der 5. Konferenz zum Gesundheitstourismus im Alpenraum bekannt.

Von Redaktion GRimpuls Do, 12.09.2019

Bereits zum fünften Mal trafen sich Vertreter aus Tourismus, Gesundheitswesen, Gewerbe, Politik und Verbänden zur Konferenz Gesundheit und Tourismus in Pontresina. Dabei stellte Schweiz Tourismus seine Strategie im Geschäft mit Patienten aus dem Ausland vor.

Im Fokus stünden Patienten aus Russland, der Golfregion und China, die sich in der Schweiz medizinischen Behandlungen unterziehen wollen, heisst es in einer Mitteilung der Veranstalter. Ab kommenden Januar würden laut Letizia Elia, Verantwortliche Business Development von Schweiz Tourismus, die Angebote  vermarktet.

Ebenfalls angekündigt wurde an der Tagung ein neues Gesundheitsfestival, das im kommenden Jahr im Oberengadin stattfinden soll. «Vival – das alpine Gesundheitsfestival» wird von Vertretern aus Hotellerie, Touristik, Gesundheit und Wirtschaft lanciert und soll die Themen Gesundheit und Genuss zusammenbringen und neue Angebote fördern.

Zurückhaltend beurteilte Regierungsrat Marcus Caduff den Gesundheitstourismus für Graubünden. Dieser sei zwar für den Kanton ein attraktiver Nischenmarkt, könne aber den Verlust der Logiernächte der letzten Jahre nicht wettmachen, führte Caduff in seiner Rede aus. Dennoch sieht er im Gesundheitstourismus eine Entwicklungschance für den Kanton.