Unternehmensbesichtigungen für Studierende

Ein Sprungbrett für Studierende

Der diesjährige Sprungbrett-Event in Graubünden findet am Montag, 15. April, statt. Erwartet werden auch dieses Jahr wieder rund 80 Studierende, die sich für Arbeitgeber in Graubünden interessieren

Von Redaktion GRimpuls

Bereits seit 2006 führen die kantonalen Ämter für Wirtschaft und Tourismus sowie Höhere Bildung, die HTW Chur und die Graduate School Graubünden den Sprungbrett-Event zusammen mit der together AG durch. Damit werden Bündner Unternehmen bei ihrer Fachkräfterekrutierung unterstützt und das Image der Region Graubünden als Arbeitsregion bei Studierenden positiv beeinflusst.

Seit Anbeginn unterstützt die Graubündner Kantonalbank als Hauptsponsoring den Event. Jedes Jahr nutzen rund 80 Studierende von Hochschulen und Universitäten aus der Schweiz die Möglichkeit, die verschiedenen Bündner Unternehmen als Arbeitgeber kennenzulernen.

Persönlicher Kontakt als Chance

Unternehmen erhalten am Sprungbrett-Event die Möglichkeit, Bachelor- und Masterstudierenden einen persönlichen Einblick in ihre Arbeit zu geben. Damit knüpfen sie Kontakte zu potentiellen zukünftigen Mitarbeitern. Sie lernen die Studierenden kennen, während diese Einblick in die teilnehmenden Unternehmen erhalten.

Neun Unternehmen dabei

In diesem Jahr nehmen folgende Unternehmen am Sprungbrett-Event teil:

  • Ems-Chemie AG
  • Graduate School Graubünden
  • Graubündner Kantonalbank
  • Hamilton Bonaduz AG
  • Inventx AG
  • Landqart AG
  • Oblamatik AG
  • Rhätische Bahn AG
  • Trumpf Schweiz AG

Dabei haben die Studierenden die Möglichkeit am Nachmittag die Unternehmen zu besichtigen. Von 17.30 bis 19 Uhr findet im GKB-Auditorium der eigentliche Networking-Anlass statt.

Interessierte Studierende können sich für den Sprungbrett-Event noch hier anmelden.