Späne aus der Denkwerkstatt

Der Nebel verzieht sich

Unten Grau, oben blau – diese Herbst- und Winterwetterlage bringt viele Besucher aus dem Unterland nach Graubünden. Doch die Anzahl Nebeltage im Schweizer Mittelland nimmt laufend ab.

Von Wirtschaftsforum Graubünden Do, 22.08.2019

Nebst vielen anderen bildet traditionell auch der Nebel im Schweizer Mittelland einen Grund für Wintersportausflüge und -ferien in den Bündner Bergen. Unabhängig davon, ob dies mit Klimawandel oder einfach nur mit Wetter zusammenhängt, die Anzahl Nebeltage hat in den letzten 50 Jahren deutlich abgenommen. Damit können die Bündner Skigebiete sich heute weniger auf den Helfer Nebel verlassen als auch schon.

Quelle: Wirtschaftsforum Graubünden basierend auf Daten von MeteoSchweiz.

 

Dieser Text basiert auf dem Bericht «Strategien für Bündner Tourismusorte» des Wirtschaftsforums Graubünden.